Schnellsuche






Allgemeine Geschäftsbedingungen / Allgemeine Vertragsbedingungen

§1
Die Ostsee-Service-Boltenhagen GmbH ist der Vermittler der Vermietungsleistung. Die Vermietung erfolgt im fremden Namen und für fremde Rechnung. Vermieter ist der jeweilige Eigentümer der Wohnung. Mit diesem kommt der Mietvertrag unmittelbar zustande.

§2
Die Ferienwohnung, das Appartement oder das Haus werden wahlweise oder wochenweise vermietet, wobei die Hausordnung jeder einzelnen Ferienwohnung und Appartementwohnung Bestandteil des Vertrages sind. Die Hausordnung ist bei Bedarf bei der Ostsee-Service-Boltenhagen GmbH einzusehen.

§3
Ausgestattet sind die Mietobjekte mit Betten für 2-6 Personen. Die Nutzung ist nur für die vertraglich vereinbarte Anzahl von Personen gestattet. Die Mietobjekte besitzen eine Kücheneinrichtung (ohne Reinigungsmittel) inkl. Geschirr, einer kompletten Badezimmereinrichtung mit WC und Dusche (evtl. Badewanne) und dem Inventar (siehe Inventar).

§4
Die Schlüsselübergabe und die Einweisung  erfolgt durch einen Beauftragten des Vermieters vor Ort in unserem Büro (Boltenhagen, siehe Vorderseite). Am Tag der Anreise wird der Vermittler die Ferienwohnung bis 19:00 Uhr übergeben. Bei der Übergabe wird anhand des Übergabeprotokolls der mangelfreie Zustand des Mietobjektes geprüft.

§5
Auf Wunsch des Mieters kann Bettwäsche, Handtücher, Kinderreisebett (ohne Inhalt), Hochstuhl, Fahrräder und Bollerwagen – sofern diese nicht inklusive zum Objekt angeboten werden - gesondert angemietet werden. Dazu bedarf es einer Anmeldung bzw. einer Erklärung des Mieters spätestens eine Woche vor Anreise.

§6
Es ist nicht erlaubt, auf dem Grundstück sowie Garten seine Zelte und Wohnwagen aufzustellen. PKW‘s  sind auf den dafür gekennzeichneten Flächen zu parken.

§7
Es ist nur mit vorheriger Genehmigung gestattet, Haustiere mitzunehmen!

§8
Für die Endreinigung des Objektes ist der Vermieter verantwortlich. Der Mieter zahlt eine Reinigungspauschale in vereinbarter Höhe. Nicht enthalten sind in dieser Reinigungspauschale die Kosten zur Beseitigung grober, das normale Maß übersteigende, Verunreinigungen. Zum Beispiel: liegengebliebener Abwasch, die Reinigung des Backofens, des Kochherdes u.ä. . Während des Aufenthaltes ist jeder Mieter verpflichtet, das Ferienhaus bzw. die Ferienwohnung selbst sauber zu halten. Die Endreinigung wird ausschließlich durch unser Personal durchgeführt. Arbeiten, wie abwaschen, Betten abziehen, Decken falten, Mülleimer leeren und den Müllsack in den dafür vorgesehenen Behälter zu werfen gehören zu den Pflichten des Mieters. Müll der nicht getrennt wird, wird von uns gesondert berechnet und kostet mindestens 26,00 Euro. Außerdem müssen alle Gegenstände welche während des Aufenthaltes beschädigt wurden oder abhanden gekommen sind ersetzt werden. Der Mieter hat das Mietobjekt pfleglich zu behandeln und ist für alles, was zum Mietobjekt gehört, verantwortlich. Der Mieter ist verpflichtet, alle Mängel und Schäden, die in der Zeit entstehen in der er das Mietobjekt bewohnt, sofort zu melden. Dem Mieter obliegt der Beweis dafür, dass er Beschädigungen des Mietgegenstandes bzw. Abhandenkommen von Ausstattungsteilen des Mietgegenstandes nicht zu vertreten hat

§9
Neben dem umseitig genannten Mietpreis, werden wie folgt erhoben: Kurtaxe gemäß Gemeindesatzung (ab 16 Jahre). Diese ist gesondert zu bezahlen und wird vor Ort abgerechnet und eingezogen.

§10
Vor der Abreise wird der Zustand des Mietobjektes gemeinsam mit dem Mieter und dem Beauftragten des Vermieters geprüft. Das Übergabeprotokoll ist von beiden Seiten rechtsverbindlich zu unterzeichnen und gibt für beide Seiten den Zustand Objektes wieder.

§11
Sie haben die Möglichkeit, innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung, diese kostenfrei zu stornieren.  Ab dem 4. Tag wird lt. § 11 a eine Stornogebühr von 105,00 € fällig.

§ 11a
Kann der Mieter den Mietgegenstand zum vereinbarten Zeitpunkt nicht in Empfang nehmen, wird er den Vermieter diesbezüglich schriftlich (email/ Fax/ Post) unterrichten. Der Vermieter wird sich um einen anderen Mieter bemühen. Die mit der Suche verbundenen Kosten gehen zu Lasten des ursprünglichen Mieters, mindestens wird die Stornierungsgebühr von 105,00 Euro fällig, auch wenn ein Ersatzmieter gefunden wird. Wird ein neuer Mieter nicht gefunden, schuldet der Mieter dem Vermieter bei der Bekanntgabe
ab 6 Wochen vor Reiseantritt     25%        des Mietpreises
ab 4 Wochen vor Reiseantritt      50%        des Mietpreises
ab 2 Wochen vor Reiseantritt    100%        des Mietpreises
Bei nur teilweiser Vermittlung schuldet der Mieter dem Vermieter die Differenz zum vollen Mietpreis. Dem Mieter steht jedoch der Nachweis offen, dass ein Schaden nicht vorhanden oder wesentlich geringer ist. Vorhandene versteckte Mängel an dem Mietgegenstand bzw. an dessen Ausstattung berechtigen den Mieter nicht zu verweigern oder zu Mindern, es sei denn der Mangel war dem Vermieter bekannt. Die Aufrechnung mit Forderungen aus dem Mietverhältnis ist nur mit unbestrittenen bzw. rechtskräftig festgestellten Forderungen möglich.

§12
Änderungen des Mietvertrages sind nur wirksam, wenn sie zwischen den Parteien schriftlich vereinbart sind. Mündliche Vereinbarungen sind ungültig.

§13
Die Unwirksamkeit von Vertragsbedingungen in einzelnen Teilen führt nicht dazu, dass die übrigen Vertragsbedingungen durch neue Regelungen zu ersetzen, die der wirtschaftlich unwirksamen Regelung am nächsten kommen.

§14
Wir die Erfüllung des Mietvertrages in Folge von höherer Gewalt (Naturkatastrophen, Krieg, innere Unruhe) unmittelbar und konkret erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können wir vom Mietvertrag zurücktreten.

§15
Bei Verlust der Schlüssel ist der Mieter verpflichtet dem Vermittler 52,00 Euro für den Austausch der Schließanlage zu zahlen.

§ 16
Eine Umbuchung Ihrer Buchungsbestätigung zu einem anderen Zeitpunkt kann nach Absprache bis 14 Tage vor Reiseantriitt erfolgen, aber nur, soweit dies in der selbigen Ferienunterkunft möglich ist. Wir erheben für diesen Mehraufwand eine Kostenpauschale von 25,00 €.

Stand 04/2010

Zurück